StartseiteMitteilungImpressum
Unbenannte Seite
Unbenannte Seite
Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen

Schön daß Sie meine Seite aufgerufen haben. Hier haben Sie Gelegenheit, sich über mich und meine politischen Ziele für Bonn im Allgemeinen und über meine Aktivitäten für den Beueler Norden (Wahlbezirk 37 - Vilich, Geislar, Vilich-Müldorf) im Einzelnen zu informieren.

In dieser Ratsperiode wurde ich am 23. Juni 2014 zum
1. Bürgermeister der Bundesstadt Bonn gewählt.

Im repräsentativen Bereich stehen dem Oberbürgermeister insgesamt drei ehrenamtliche Bürgermeisterinnen bzw. Bürgermeister zur Seite, die ihn auch bei der Sitzungsleitung des Rates vertreten.

Ich freue mich über diese neue, zusätzliche Aufgabe und bin stolz darauf, sie ausüben zu dürfen.

Sehr geehrte Damen und Herren, Kommunalpolitik ist eine wundervolle Aufgabe mit einem breiten Spektrum an wichtigen Themen. Es ist ein Auftrag an den gewählten Mandatsträger, bei dem bereits die kleinen Dinge und Erfolge Lohn für zeitintensive und aufwendige Arbeit sind.

Dies mache ich gern, bin dabei aber auch immer auf die Mithilfe der Bürger - Ihre Mithilfe - angewiesen, wenn es darum geht, Missstände zu beseitigen oder Verbesserungen vorzuschlagen.


Ich freue mich auf Ihre Anregungen.



Ihr


Stadtverordneter für Vilich / Geislar / Vilich-Müldorf


Aktuelles:
Newsletter der CDU-Ratsfraktion
CDU-Newsletter Nr. 370 am 2. September 2016
02. September 2016
Bild vergrößert
Und das sind unsere Themen in dieser Ausgabe

- Zukunft Bonner Bäder: Neubau Wasserland
- Fraktion verabschiedet Holger Henges
- Ratssitzung 22. September 2016 - Infos
- Sperrmüllabholung hinterlässt Müllberge
- Ausschreibung CDU Ehrenamtspreis 2016

Aus den Medien:
Ortsbereich Geislar
Unterbringung von Flüchtlingen
01. Mai 2016
Bericht über gut besuchte Veranstaltung des Bürgervereins zur geplanten Unterbringung unserer Gäste aus Kriegsgebieten in einer temporären Unterbringung in der Hammstrasse

Downloads:
Artikel GA 160501
Aus den Medien:
Ortsbereich Vilich-Müldorf
Bericht über den Bürgerverein
20. April 2016
Für den historischen Bürgerverein gab es offenbar aus den "alten" Ortsbereichen niemanden, welcher sich bereiterklärt hatte, als Vorsitzendender zu kandidieren.

Es ist sehr schön festzustellen, dass diese Funktionen nunmehr durch Anwohner der Neubaugebiete übernommen wurde.

Der Ort wächst zusammen - dies ist gut so - insbesondere für den Erhalt der Mühlenbachhalle.


Downloads:
Artikel GA 160420
Jamaika-Koalition

Version 5.00 vom 10. Mai 2006 - © Andreas Niessner